Schlauchturm und Garagenzubau 2015

Am Feuerwehrhaus in Höchst wurde im Jahr 2015 ein Schlauch- und Übungsturm angebaut. Damit erleichtert sich für die Mitglieder der Feuerwehr Höchst das Reinigen und Trocknen der Schläuche erheblich. Der neue Turm wird auch für Übungen genutzt. Weiters wurde eine „gläserne Garage“ für zwei Oldtimer-Fahrzeuge errichtet.




Pflege des Löschmaterials
Die Ausrüstung der Feuerwehr muss gepflegt werden, damit sie möglichst lange ihren Dienst tut. Das gilt besonders auch für die Schläuche, die bei Übungen und Einsätzen sehr strapaziert und verschmutzt werden. Bisher mussten diese Schläuche jeweils im Untergeschoß des Feuerwehrgerätehauses auf Regalen gestapelt werden. Damit sie trockneten, lief tagelang ein leistungsstarkes Heizgebläse mit hohem Stromverbrauch. Zudem mussten die Schläuche händisch aufgelegt und mehrmals gewendet werden.

Keine Heizung erforderlich
In einem Schlauchturm ist eine Heizung überflüssig, hier rinnt das Wasser einfach nach unten ab und die Trocknung erfolgt durch den natürlichen Luftzug in dementsprechend hohen Gebäude. Während zum Wenden der Schläuche bisher drei Mann im Einsatz waren, wird der Schlauchturm von einer einzigen Person bedient.

Übungsobjekt
Die Feuerwehr muss regelmäßig üben, damit in einem Ernstfall alles klappt. Allerdings wird es immer schwieriger, Übungsobjekte zu finden bei denen man an der Fassade dementsprechende Übungen abhalten kann. Der neue Schlauchturm ist mit Stiegen und Türen versehen. So lassen sich Übungen zur Personenbergung mittels Rettungsschlitten und mit der Leiter und zum sicheren Abseilen an der aufklappbaren Fassade üben. Im inneren befindet sich ein Stiegenhaus. Hier können Einsätze mit Atemschutzgeräten nachempfunden werden.

Gläserne Garage für Oldtimerfahrzeuge
Die Feuerwehr Höchst verfügt über zwei prachtvoll restaurierte Fahrzeuge aus den Anfängen der Höchster Feuerwehrgeschichte. Da für diese Fahrzeuge nicht mehr genug Platz in der Feuerwehrgarage bestand und die Feuerwehr diese nicht verstecken wollte, wurde eine gläserne Garage hinter dem Feuerwehrhaus, direkt am Radweg gebaut. Diese wurde ausschließlich über Sponsoren finanziert.


120 Jahre feier
Zur Jubiläumsfeier im September 2015 wurde der Turm und der Zubau durch die Weihe seiner Bestimmung übergeben.

Der Bau in Bildern: